Das Forum Politische Bildung widmet sich seit nun fast dreißig Jahren der Förderung von Politischer Bildung an Schulen.

Informationen zur Politischen Bildung

Die Schriftenreihe Informationen zur Politischen Bildung wird in hervorragender Zusammenarbeit von WissenschaftlerInnen, FachdidaktikerInnen und LehrerInnen herausgegeben. Die Themenhefte sollen LehrerInnen bei der Umsetzung von Politischer Bildung im Unterricht unterstützen.

 

Neuerscheinung

GEGEN Rassismus. Informationen zur Politischen Bildung, Heft 49

Seit 2020 wird international, aber auch in Österreich, vermehrt über Rassismus, seine Allgegenwärtigkeit in der Gesellschaft und seine strukturelle Dimension gesprochen. Dabei wird der Begriff sowohl im Alltag als auch in der Wissenschaft oft unterschiedlich verstanden. Thomas Hellmuth und Sina Aping nähern sich dem Phänomen in Einführungsartikeln aus unterschiedlichen Perspektiven, Lara Möller gibt Anregungen für die Behandlung im Rahmen der Politischen Bildung. Unterrichtsbeispiele beschäftigen sich mit Alltagsrassismus und einem Fallbeispiel aus der jüngeren österreichischen Geschichte.

 

Fachtagung anlässlich 30 Jahre Informationen zur Politischen Bildung
Politisch gebildet – aber wie?

Zeit: 26. November 2021, 14.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Sky Lounge der Universität Wien, Oskar Morgenstern Platz 1, 1090 Wien
Veranstalter: Didaktik der Geschichte, Universität Wien, Didaktik der Politischen Bildung, Universität Wien, Forum Politische Bildung

Es war ein langer Weg von der Forderung nach einem eigenen Fach Politische Bildung bis hin zur Institutionalisierung und Implementierung in den schulischen Fächerkanon. Das erste Themenheft der renommierten Fachzeitschrift Informationen zur Politischen Bildung erschien im Herbst 1991. Anlässlich dieses 30-jährigen Jubiläums wird im Rahmen der Fachtagung einerseits eine Rückschau auf die institutionelle Entwicklung der Politischen Bildung sowie eine Bestandsaufnahme ihrer theoretischen und methodischen Fundierung geleistet. Die Schriftenreihe Informationen zur Politischen Bildung war immer getragen von einer beispielgebenden Zusammenarbeit von WissenschaftlerInnen, FachdidaktikerInnen und LehrerInnen. Dies sind auch die Zielgruppen der Tagung, auf der Referate zum rezenten theoretisch-methodischen Stand in der Politischen Bildung geboten und diskutiert werden. Die Fachtagung gilt auch als Fortbildungsveranstaltung für LehrerInnen.

Programm

14.00 Uhr
Begrüßungsstatement von Bundesminister Heinz Faßmann

14.15 Uhr
„Der lange Anfang“. Der schwierige Weg der Institutionalisierung und Professionalisierung von Politischer Bildung in Österreich.
Gertraud Diendorfer, Forum Politische Bildung

14.30 Uhr
Zur Bedeutung und Aktualität von Politischer Bildung
Dieter Segert, Universität Wien

15.00 Uhr
Citizenship Education – Zur Subjektwerdung in der Politischen Bildung
Dirk Lange, Universität Wien

15.30 Uhr Leichte und einfache Sprache in der schulischen Vermittlung von Politischer Bildung
Elfriede Windischbauer, PH Salzburg

16.00 bis 16.30 Uhr PAUSE

16.30 Uhr
Diskursanalyse und Subjektorientierung – ein seltsames Paar?
Thomas Hellmuth, Universität Wien

17.00 Uhr
Politische Bildung im Klassenzimmer. Ein Bericht aus der schulischen Praxis
Lisa Zachl und Barbara Sieber, GTNMS Anton Sattlergasse

17.30 Uhr Abschlussdiskussion

18.00 Uhr BUFFET

Anmeldung unter www.politisch-gebildet.univie.ac.at

Tagungsprogramm