Jugend - Demokratie - Politik
Informationen zur Politischen Bildung Band Nr. 28, 2008, 88 Seiten
ISBN: 978-3-7065-4621-8
Das Themenheft Jugend – Demokratie – Politik gliedert sich in zwei thematische Schwerpunkte: Rund um das Thema Demokratie werden grundlegende Informationen über die Demokratieentwicklung in Österreich seit dem 19. Jahrhundert, die Grundprinzipien der Verfassung und deren rechtliche Entwicklung sowie die Strukturen und Regeln der verschiedenen Spielarten von Demokratie in prägnanten Artikeln angeboten.
Jugendpolitik und Jugendpartizipation stellen den zweiten Schwerpunkt des Heftes dar. Zum Politikbereich „Jugendpolitik in Österreich“ beantworten die JugendsprecherInnen der im Parlament vertretenen Parteien Fragen über ihre Tätigkeit und ihre Jugendpolitik, Möglichkeiten von Jugendpartizipation auf der EU-Ebene sind ebenfalls Thema. Anknüpfend daran werden die partizipativen Rahmenbedingungen für die Schulpartner - LehrerInnen, SchülerInnen, Erziehungsberechtigte – in der Schulgemeinschaft skizziert und Beispiele gelebter Schuldemokratie (Best-Practice-Beispiel SchülerInnenparlament) vorgestellt. Die Rubrik „Aus der Theorie für die Praxis“ beschäftigt sich mit den didaktischen Herausforderungen, die sich aufgrund von unterschiedlichem Politikverständnis und heterogenen Einstellungen der Jugendlichen ergeben.

Der Praxisteil beinhaltet Unterrichtsbeispiele bereits ab der 8. Schulstufe: zum Beispiel das Simulationsspiel „Wir bestimmen mit!“ mit praktischen Rollenkarten zum Ausschneiden, gefolgt von konkreten Arbeitsaufgaben (A) und Materialien (M), anhand derer SchülerInnen ihre eigenen Erwartungen an demokratische Politik reflektieren, sich mit verschiedenen Demokratiemodellen auseinandersetzen und ihre konkreten Chancen und Möglichkeiten der Mitbestimmung ausloten können. Ein Projektbericht schildert Organisation, Ablauf, konkrete Ergebnisse und Einschätzungen zu SchülerInnenparlamenten.

Onlineversion. In der umfangreichen Onlineversion des Themenheftes finden Sie alle Artikel (verschiedene Materialergänzungen), diverse Unterrichtsbeispiele sowie methodisch-didaktische Hinweise aus der Theorie für die Praxis.

weiter zur Online-Version